Direkt zum Inhalt der Seite Direkt zur Hauptnavigation
 
 

eFenstergriff ConnectSense

eFenstergriff ConnectSense – Behält das Fenster im Blick

Überwacht die Fensterzustände im Smart Home

Der eFenstergriff ConnectSense erkennt zuverlässig Einbruchversuche am Fenster und meldet an die Smart Home-Zentrale.

Darüber hinaus wird sowohl die Stellung des Griffs (geschlossen, gekippt, geöffnet) wie auch die des Fensterflügels (geschlossen, geöffnet) erkannt und gemeldet.

Durch den ständigen Abgleich von Griff- und Fensterflügelstellung wird genau erkannt, ob ein Fenster tatsächlich geöffnet ist oder ob sich nur der Griff in Geöffnet-Stellung befindet, ohne dass der Fensterflügel bewegt wurde.

Der eFenstergriff ConnectSense bietet umfangreiche Funktionen für die Überwachung der Fensterzustände im Gebäude – gegebenenfalls sogar von unterwegs durch eine Smartphone-Nachricht.

Die Vorteile

    •  Zuverlässiges Erkennen von Einbruchversuchen
•  Zuverlässiges Erkennen der Fensterzustände
•  Einfaches Einbinden in Smart Home-Systeme
•  Zeitloses Design
•  HOPPE-Markenqualität

Erkennt Einbruchversuche am Fenster

eFenstergriff ConnectSense: Erkennt Einbruchversuche am FensterEin spezieller Algorithmus unterscheidet zwischen einem tatsächlichen Einbruchversuch (z. B. Aufhebeln des Fensters) und einer versehentlichen Erschütterung (z. B. durch ballspielende Kinder).

Über seine Smart Home-Zentrale kann der Nutzer abschreckende Maßnahmen definieren, die bei einem erkannten Einbruchversuch ausgelöst werden sollen.

Mögliche Maßnahmen können sein:

  • Herunterfahren der Rollläden
  • Einschalten der Beleuchtung
  • Ertönen einer Alarm-Sirene
  • Einbruchmeldung auf das Smartphone des Nutzers

Bietet mehr Komfort

Unabhängig von der Einbruchversuchs-Erkennung lassen sich mit dem eFenstergriff ConnectSense Szenarien definieren, die für mehr Energie-Effizienz und Komfort sorgen. Zum Beispiel:

  • Automatisches Drosseln der Heizung oder der Klimaanlage, wenn das Fenster zum Lüften geöffnet ist
  • Automatisches Schließen der Rollläden nur dann, wenn die Terrassentür geschlossen ist

Weitere Szenarien sind möglich – abhängig vom Aufbau des Smart Home-Systems und den Präferenzen der Bewohner.

eFenstergriff ConnectSense: Mehr Komfort im Smart Home

Übertragungs-Sicherheit

Der eFenstergriff ConnectSense arbeitet mit dem Standard-Funk-Protokoll Z-Wave Plus. Er ist mit dem aktuellen Sicherheitsstandard „S2“ ausgestattet und baut in Kombination mit einer Z-Wave Plus Smart Home-Zentrale eine verschlüsselte Kommunikation auf.

Das Funk-Signal wird sowohl zyklisch (z. B. jede Stunde) wie auch bei Betätigung des Griffs oder bei Einbruchversuch an die Smart Home-Zentrale übertragen.

eFenstergriff ConnectSense: Hohe Übertragungs-Sicherheit

Aufbau und Modelle

Batterie und Platine verbergen sich im Inneren des hochwertigen Edelstahl-Griffs. Eine Kunststoff-Endkappe sorgt für ungehindertes Übertragen des Funk-Signals.

 

Amsterdam E0400Z-EF/US956

 

F69 (Edelstahl matt)

F69
(Edelstahl matt)

F9016 (verkehrsweiß)

F9016
(verkehrsweiß)

F9714M (schwarz matt)

F9714M
(schwarz matt)

Amsterdam E0400Z-EF/US950S

 

F69 (Edelstahl matt)

F69
(Edelstahl matt)

F9016 (verkehrsweiß)

F9016
(verkehrsweiß)

F9714M (schwarz matt)

F9714M
(schwarz matt)

Geprüfter Einbruchschutz

Die Modelle mit abschließbarer Rosette erfüllen im abgeschlossenen Zustand in Verbindung mit dem passenden Fensterelement die Anforderungen der europäischen Normen DIN EN 1627-1630 (Widerstandsklassen RC 1-6) sowie DIN EN 13126-3.

Amsterdam – E0400Z-EF/US950S F9714M


Technische Daten

  • Temperaturbereich Lagerung: -20 °C bis +65 °C
  • Temperaturbereich Betrieb: +5 °C bis +40 °C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: max. 80 %, nicht kondensierend
  • Funk-Protokoll: Z-Wave, S2 verschlüsselt
  • Funk-Frequenz: 868,4 MHz (Europa)
  • Verschlüsselung: 128 Bit AES (Advanced Encryption Standard)
  • Übermittelte Informationen: Einbruchversuchs-Erkennung (z. B. Aufhebeln), Fensterflügel-/Griffstellung (geöffnet/gekippt/geschlossen), Batteriezustand, zyklisches „Live“-Signal, sofern von der Smart Home-Zentrale unterstützt
  • Sendeleistung: max. 5mW EIRP
  • Stromversorgung: batteriebetrieben, Lebensdauer Batterie ca. 2 Jahre (Typ LS 14500, System: Li-SOCl2 Lithium Batterie, nicht wiederaufladbar, empfohlene Hersteller: Saft oder Kraftmax)
  • System-Voraussetzungen: zertifizierte Z-Wave Smart Home-Zentrale
  • Unterstützte Z-Wave-Kommandoklassen: Z-Wave Plus Info1 V2, Transport Service1 V2, Security1 V1, Security 21 V1, Supervision1 V1, Version2 V2, Association2 V2, Multi Channel Association2 V3, Association Group Information2 V3, Manufacturer Specific2 V2, Device Reset Locally2 V1, Indicator2 V3, Powerlevel2 V1, Battery2 V1, Sensor Binary2 V2, Configuration2 V4, Notification2 V8, Sensor Multilevel2 V11, Wake Up2 V2, Firmware Update MD2 V5

1 non-secure (S0), 2 secure (S2)