Direkt zum Inhalt der Seite Direkt zur Hauptnavigation
 
 

eFenstergriff AutoLock

eFenstergriff AutoLock – komfortabel und einbruchhemmend

Komfortabel und einbruchhemmend

Der eFenstergriff AutoLock verriegelt sich automatisch, sobald er in die Geschlossen-Stellung gedreht wird. Die Voraussetzungen für die Entriegelung werden in einer Smart Home-Zentrale konfiguriert.

 

 

 

Die Vorteile

  • Im geschlossenen Zustand permanent verriegelte Fenstergriffe
  • Einbruchschutz nach Empfehlung der Kriminalpolizei
  • Unkomplizierte Integration in Systeme zur zentralen Gebäude-Verriegelung
  • Verschlüsselte Kommunikation (EnOcean Secure)
  • Außerordentlich strahlungsarm
  • HOPPE-Markenqualität

 

 

EnOcean Secure

Der eFenstergriff AutoLock arbeitet mit EnOcean Secure. Das heißt, das Signal, das der Griff an das System sendet, ist mit einer AES-Verschlüsselung gesichert.

 

 

Funktion des eFenstergriffs AutoLock

Die Griffe sind mit einer elektromechanischen Verriegelung in der Rosette versehen. Wird ein Griff bewegt, sendet er ein Funk-Signal an das System, das dadurch weiß, in welcher Griffstellung sich dieser Griff befindet. Ein Griff, der sich in der Geschlossen-Stellung befindet, wird vom System automatisch verriegelt – er kann nur dann betätigt werden, wenn das System (innerhalb der vom Nutzer vorgegebenen Parameter) eine Freigabe zum Öffnen der Fenster erteilt. Ist dies der Fall, wird der Fenstergriff entriegelt und er kann ganz normal gedreht werden.

 

 

Kommunikation mit Benutzer und System

Ob das Fenster zum Öffnen freigegeben ist, „erfragt“ der Nutzer über den Druckknopf an der Rosette:

 

eFenstergriff AutoLock - Keine Abfrage
Keine Abfrage (Druckknopf wurde nicht gedrückt): Fenstergriff ist gesperrt

 
eFenstergriff AutoLock - Abfrage erfolgt - rot
Abfrage erfolgt (Druckknopf wurde gedrückt): LED leuchtet rot, Fenstergriff ist gesperrt

 
eFenstergriff AutoLock - Abfrage erfolgt - grün
Abfrage erfolgt (Druckknopf wurde gedrückt): LED leuchtet grün, Fenstergriff kann betätigt werden

 

Der eFenstergriff AutoLock ist zum Patent angemeldet.

 

 

 

Diese Szenarien könnten in einem System mit dem eFenstergriff AutoLock konfiguriert werden:

  • Öffnungsfreigabe nur zu Zeiten, zu denen keine Klimaanlage läuft
  • Öffnungsfreigabe nur zu festgelegten Zeiten, z. B. im Bürogebäude


Unabhängig von seiner Verriegelungs-Funktion im Geschlossen-Zustand lassen sich mit dem eFenstergriff AutoLock auch weitere Szenarien erstellen, z. B.:
 

  • Automatisches Drosseln der Heizung, wenn das Fenster zum Lüften geöffnet ist
  • Automatisches Schließen der Rolläden nur dann, wenn die Terrassentür geschlossen ist

Was darüber hinaus möglich ist, hängt vom Smart Home-System und den in diesem Rahmen umsetzbaren Ideen der Benutzer ab.
 

 

 

Geprüfter Einbruchschutz

In Verbindung mit dem passenden Fensterelement erfüllt der eFenstergriff AutoLock die Anforderungen der europäischen Normen DIN EN 1627-1630 (Widerstandsklassen RC 1-6) sowie DIN EN 13126-3.

 

 

 

Technische Daten

  • Temperaturbereich Lagerung: -20 °C bis +65 °C
  • Temperaturbereich Betrieb: +5 °C bis +40 °C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: max. 80 %, nicht kondensierend
  • Funk-Protokoll: EnOcean EEP D2-06-40 (verschlüsselt)
  • Funk-Frequenz: 868 MHz
  • Verschlüsselung: 128-Bit AES (Advanced Encryption Standard)
  • Übertragungsrate: 120 kbps +/-5 %
  • Übermittelte Informationen: Griffstellung (geöffnet/gekippt/geschlossen), Status Schließbolzen, Batteriezustand, zyklisches „Live“-Signal
  • Sendeleistung: max. 10mW EIRP
  • Funk-Reichweite: gemäß EnOcean-Spezifikation max. 30 m, abhängig von der Gebäudebeschaffenheit
  • Repeater: max. 1
  • Stromversorgung: batteriebetrieben, Lebensdauer Batterie ca. 2 Jahre (Typ CR123)
  • System-Voraussetzungen: EnOcean-fähiges Empfangsgerät mit implementiertem EEP D2-06-40