Referenzobjekte

Der gute Griff ist Wohnkultur im Detail. Ob in Ein- oder Mehrfamilienhäusern, öffentlichen Gebäuden oder Freizeiteinrichtungen – überall öffnen Produkte von HOPPE Fenster und Türen.
readCache 05/23/37/7a/43/b8/page-content-68-23377a43b8623d494300b56ebb9da076.cache :: Cachedatei: 2023-10-24 06:34:38 -- 20.05.24 22:12:49 | Seite geändert: 2023-10-24 06:34:38 -- 24.10.23 08:34:38 | gültige Cachedatei gefunden

Sie sind Architekt oder Bauherr und haben gerade ein besonderes Projekt mit Griffen von HOPPE verwirklicht? Schicken Sie uns gerne Ihre Bilder an [email protected] oder nutzen Sie den Hashtag «#DerguteGriff» für Ihre Social Media Aktivitäten.

Sport- und Kultureinrichtung

Allianz Arena

Die Allianz Arena gehört zu den spektakulärsten Stadionbauten Deutschlands. Seit 2005 strahlt sie in den Münchner Himmel. Möglich wird das durch eine einzigartige Fassadenkonstruktion aus rautenförmigen Kunststoffkissen, die von innen beleuchtet werden. Ursprünglich konnte die Fassade durch Leuchtstoffröhren nur in den Farben rot, blau und weiss leuchten. 2015 wurde die ursprüngliche Beleuchtung durch LEDs ersetzt, wodurch nun jedes einzelne Kissen in 16 Millionen Farben erleuchtet werden kann. Fast jeden Tag im Jahr finden Spiele oder andere Veranstaltungen in diesem spektakulären Stadionbau statt. Viel zu tun für den guten Griff von HOPPE! Denn er ist es, der dort alle Türen öffnet – genauer gesagt ist es unser Modell Paris. Fast 1.600 Griffe des Edelstahl-Modells wurden im gesamten Stadion montiert. Und das aus gutem Grund: Das nach DIN EN 1906 zertifizierte Modell ist äusserst langlebig und aussergewöhnlich robust.

Allianz Arena LuftbildAllianz Arena Luftbild
Allianz ArenaAllianz Arena
Allianz ArenaAllianz Arena
Allianz ArenaAllianz Arena
Allianz ArenaAllianz Arena

Serie Paris

Die klassische U-Form der Serie Paris entsteht aus einem gebogenen Rundstab – klar, ergonomisch und in bester Bauhaus-Tradition. Die Serie Paris beinhaltet Griffe aus den Materialien Aluminium, Edelstahl und Kunststoff.

Serie Paris

Sport- und Kultureinrichtung

Rhein Energie Stadion

Das RheinEnergieSTADION aus Beton, Stahl und Glas ist mit seinen leuchtenden hohen Stahltürmen an jeder Ecke längst zu einem der Wahrzeichen der Stadt Köln geworden.
2005 wurde es vom IOC (Internationales Olympisches Komitee) und der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e. V. als eine der besten Sportstätten weltweit ausgezeichnet. Bis zu 50.000 Personen können sich hier nationale und internationale Wettkämpfe ansehen. Aber auch grosse Pop- und Rockkonzerte finden regelmässig im RheinEnergieSTADION statt: Legendäre Bands und Künstler wie die Rolling Stones, AC/DC, Phil Collins oder Herbert Grönemeyer sind hier schon aufgetreten. Und wenn sich die Sport- oder Musikbegeisterten dann durch das Gebäude bewegen, begegnen Sie mit Sicherheit dem guten Griff von HOPPE. Denn er öffnet im RheinEnergieSTADION alle Türen. Egal ob im Fanshop, in den VIP-Bereichen, im Sanitärbereich oder in der «Lukas-Podolski-Loge», unser robustes Edelstahl-Modell Paris ist dabei! Und durch das gebogene Griff-Ende bleibt auch bei dichtem Gedränge niemand am Griff hängen.

Rhein Energie StadionRhein Energie Stadion
Rhein Energie StadionRhein Energie Stadion
Rhein Energie StadionRhein Energie Stadion
Rhein Energie StadionRhein Energie Stadion
Rhein Energie StadionRhein Energie Stadion
Serie Paris

Serie Paris

Die klassische U-Form der Serie Paris entsteht aus einem gebogenen Rundstab – klar, ergonomisch und in bester Bauhaus-Tradition. Die Serie Paris beinhaltet Griffe aus den Materialien Aluminium, Edelstahl und Kunststoff.

Sport- und Kultureinrichtung

Musée du quai Branly

Das von Jean Nouvel und der Fondation Cartier pour l'Art Contemporain entworfene Gebäude des Musée du quai Branly gleicht einem langen, teilweise mit Holz verkleideten Steg, der sich bis in die Bäume erstreckt. Im Gebäude, das auf Pfählen ruht, ist alles geschwungen, fliessend und vor allem einladend. Glaswände ersetzen die Fenster, und ihre Transparenz und der natürliche Hintergrund der Bäume lenken nicht von den Artefakten selbst ab. In diese Innenarchitektur fügen sich die Griffe der Serie Cortina mit ihrer besonderen Oberfläche ein und öffnen den Besuchern im Museum die Türen.

Musée du quai BranlyMusée du quai Branly
Musée du quai BranlyMusée du quai Branly
Musée du quai BranlyMusée du quai Branly
Musée du quai BranlyMusée du quai Branly
Musée du quai BranlyMusée du quai Branly

Serie Cortina

Eine durchgängig sanfte Linienführung charakterisiert die Serie Cortina. Der Griff besteht aus einer polierten Messing-Oberfläche sowie aus einer matten Edelstahl-Oberfläche. Durch die Verwendung dieser beiden Materialien ergibt sich ein besonderer optischer Effekt.

Serie Cortina

Individuelle und funktionale Wohnwelt

Gütschhöhe

Der Wohnkomplex Gütschhöhe über den Dächern von Luzern ist in vieler Hinsicht etwas Besonderes: In dem genossenschaftlichen Bau gibt es ausschliesslich Mietwohnungen zu besonders günstigen Mietpreisen. Die Innenausstattung der Wohnungen auf der Gütschhöhe ist modern und hochwertig: Bodenbeläge aus Eichenparkett, grosszügige Bäder und geschmackvolle Oberflächen schaffen ein ganz besonderes Ambiente. Ein kleines, aber feines Detail spielt dabei ebenfalls eine Rolle: Der gute Griff von HOPPE an den Türen und Fenstern! Unsere Edelstahl-Modelle Amsterdam und Stockholm in klassischer und gekröpfter L-Form und mit matter Oberfläche fügen sich nahtlos in die attraktive Gestaltung des Wohnkomplexes ein. Und da dort auch viele Familien wohnen, wird der gute Griff über lange Zeit seine Robustheit und Langlebigkeit ausspielen können – im Kinderzimmer ebenso wie in den Gemeinschaftsräumen.

GütschhöheGütschhöhe
GütschhöheGütschhöhe
GütschhöheGütschhöhe
GütschhöheGütschhöhe
GütschhöheGütschhöhe
Serie Amsterdam

Serie Amsterdam

Die elegante und vollkommen zeitlose Form der Serie Amsterdam ist geprägt durch den Kontrast zwischen runden Elementen und scharf akzentuierten Kanten. Die Serie Amsterdam umfasst eine grosse Produktfamilie in den Materialien Aluminium und Edelstahl.

Individuelle und funktionale Wohnwelt

Villa Turin

Der «gute Griff» ist in einer Vielzahl von Objekten anzutreffen, unter anderem in Einfamilienhäusern unterschiedlicher Grössen und Arten. So findet man ihn auch in dieser Villa, die auf einer Anhöhe in der Hügellandschaft von Turin steht. Von ihrer Terrasse aus geniesst man eine atemberaubende Aussicht auf die Dächer der Hauptstadt des Piemonts und die Wälder, die sie umgeben. Der moderne Baustil des extravaganten Hauses spielt mit einer Vielzahl von Fenstern und Elementen aus Glas – somit entsteht eine offene und helle Architektur, die den Einfall von Tageslicht im ganzen Haus ermöglicht. Die Fenster und Türen werden von Griffen der HOPPE-Serie Monte Carlo geöffnet, die in ihrer Einzigartigkeit die moderne Architektur komplementieren und in der Villa besondere Akzente setzen.

Villa TurinVilla Turin
Villa TurinVilla Turin
Villa TurinVilla Turin
Villa TurinVilla Turin

Serie Monte Carlo

Mit einer doppelten Lichtkante und einem elliptischen Design, das sich konsequent durch alle Elemente der Serie zieht, ist Monte Carlo eine einzigartige Serie, die jedem Einrichtungsstil das besondere Etwas verleihen kann.

Serie Monte Carlo

Dienstleistungs- und Verwaltungsgebäude

Das Düsseldorfer Stadttor

Das Düsseldorfer Stadttor ist ein 1998 fertiggestelltes Büro- und Geschäftshaus, das seinen Namen aufgrund der torähnlichen Bauweise erhielt. Die Fassade besteht hauptsächlich aus Glas, welches in Kombination mit Stahlsäulen und fassadenhohen Buchenholzfenstern eingesetzt wird. Der Bogen wird gespannt von der traditionsreichen Symbolik des Stadttors bis zu einer modernen Arbeitsumgebung für 1.000 Angestellte.
In diese kontrastreiche Architektur fügt sich übergangslos der Griff der HOPPE-Serie Amsterdam ein. Die elegante und zeitlose Form ist geprägt durch den Kontrast zwischen runden Elementen und scharf akzentuierten Kanten.
Die Forschung zeigt: Leistungsfähigkeit und Kreativität von Mitarbeitern stehen in Bezug zur Architektur. Offene und moderne Räume fördern Motivation und Zusammenarbeit. Das Düsseldorfer Stadttor bietet eine Raumatmosphäre, die Perspektiven öffnet und inspiriert.

Das Düsseldorfer StadttorDas Düsseldorfer Stadttor
Das Düsseldorfer StadttorDas Düsseldorfer Stadttor
Das Düsseldorfer StadttorDas Düsseldorfer Stadttor
Das Düsseldorfer StadttorDas Düsseldorfer Stadttor
Das Düsseldorfer StadttorDas Düsseldorfer Stadttor
Serie Amsterdam

Serie Amsterdam

Die elegante und vollkommen zeitlose Form der Serie Amsterdam ist geprägt durch den Kontrast zwischen runden Elementen und scharf akzentuierten Kanten. Die Serie Amsterdam umfasst eine grosse Produktfamilie in den Materialien Aluminium und Edelstahl.

Bürogebäude für Handel und Gewerbe

Selimex

Inmitten eines flachen, rechteckigen Wasserbeckens steht in der Gemeinde Latsch ein grosser grüner Würfel – es handelt sich um das Selimex-Gebäude der Rizzi-Group, einem im Vinschgau ansässigen Lebensmittelhersteller und -vertrieb.
Sämtliche Arbeitsplätze im Gebäude wurden konsequent zum Tageslicht hin ausgerichtet, die Büros im Obergeschoss sind mit massgeschneiderten Einbaumöbeln aus Kastanienholz ausgestattet. Bei Nacht erleuchten 330 gleichmässig verteilte LED-Strahler die Gebäudefassade aus Glaselementen und können das Gebäude in jeder beliebigen Farbe erstrahlen lassen.
Für das von Architekt Werner Tscholl entworfene Gebäude wurden Griffe der HOPPE-Serie Amsterdam ausgewählt. Ihre elegante und zeitlose Winkelform unterstreicht die gradlinige und geometrische Architektur des Gebäudes.

SelimexSelimex
SelimexSelimex
SelimexSelimex
SelimexSelimex
SelimexSelimex

Serie Amsterdam

Die elegante und vollkommen zeitlose Form der Serie Amsterdam ist geprägt durch den Kontrast zwischen runden Elementen und scharf akzentuierten Kanten. Die Serie Amsterdam umfasst eine grosse Produktfamilie in den Materialien Aluminium und Edelstahl.

Serie Amsterdam

Bürogebäude für Handel und Gewerbe

Fiera Milano

Mit ca. 345.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, verteilt auf acht unabhängige Ausstellungshallen, ist die neue Messe Mailand, die Fiera Milano, nicht nur eines der grössten Messegelände weltweit, sondern auch eines der architektonisch interessantesten. Denn die einzelnen Hallen werden durch eine einzigartige Glas-Stahl-Konstruktion miteinander verbunden. Entworfen hat diese Überdachung der italienische Architekt und Designer Massimiliano Fuksas. 2005 wurde das Messegelände fertiggestellt und seither ist der gute Griff – in diesem Fall das Modell Tôkyô – mittendrin im geschäftigen Messegeschehen. Im Frühsommer 2015 war die Fiera Milano Teil des Ausstellungsgeländes der internationalen Weltausstellung EXPO, zu der mehr als 21 Millionen Besucher kamen.

Fiera MilanoFiera Milano
Fiera MilanoFiera Milano
Fiera MilanoFiera Milano
Fiera MilanoFiera Milano
Fiera MilanoFiera Milano
Serie Tôkyô

Serie Tôkyô

Ihr kühner Schwung macht die Serie zu einem eleganten Gestaltungselement. Passend zu den Innentür-Garnituren umfasst die Serie Tôkyô auch Fensterbeschläge und ermöglicht somit eine einheitliche Raumgestaltung.

Bürogebäude für Handel und Gewerbe

Unipol

Mit dem 2012 fertiggestellten futuristischen Bau ist das neue Wirtschaftsviertel der italienischen Metropole Bologna um eine Attraktion reicher. 125 Meter ragen die 33 Stockwerke des Unipol-Turms in die Höhe. Geplant und konstruiert wurde das neunthöchste Gebäude Italiens vom Unternehmen Open Project. Im Vordergrund aller Planungen stand die Nachhaltigkeit: Das Hochhaus gibt keine Emissionen ab, eine Photovoltaik-Anlage erzeugt die elektrische Energie und alle zum Einsatz kommenden Werkstoffe und Produkte wurden der LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)-Prüfung unterzogen. Das Unipol-Gebäude erhielt hier gleich die Auszeichnung in Gold und war damit das erste Gebäude Italiens, das diesem international anerkannten Standard in der höchsten Kategorie entsprach.
Bei den Beschlägen für das Prestige-Gebäude setzten die Planer unter anderem auf Produkte von HOPPE. Die Türen im Inneren des Hochhauses wurden mit 110 HOPPE-Garnituren der Serie Stockholm in Aluminium ausgestattet, die nach DIN EN 1906 geprüft sind. Bei der Herstellung seiner Produkte achtet HOPPE auf eine besonders energiesparende und emissionsarme Fertigung: Auch aus diesem Grund waren für das Unipol-Gebäude die Beschläge von HOPPE die erste Wahl.

UnipolUnipol
UnipolUnipol
UnipolUnipol
UnipolUnipol

Serie Stockholm

Ein tropfenförmiger Querschnitt sorgt bei der Serie Stockholm für eine angenehme Haptik – und für die charakteristische, definierte Kante an der Griff-Vorderseite. Für eine optimale Raumgestaltung bietet die Serie Stockholm passende Tür- und Fensterbeschläge in Aluminium und Edelstahl.

Serie Stockholm

Soziale und medizinische Einrichtung

Ärztehaus

Das Ärztehaus in Baden steht auf einem trapezförmigen Grundstück, das sich in direkter Nähe zum Bahnhofsplatz befindet. Die zum Bahnhof liegende Seite des Gebäudes wird von einer rechtwinkligen Glasfassade geschmückt. Ein Flachwasserbecken im Aussenbereich stellt eine horizontale Verlängerung der Fassade dar und repräsentiert das omnipräsente Thermalwasser in der Kurstadt Baden. Die verglasten Wartebereiche bieten ein helles Ambiente und ermöglichen den Blick ins Freie. Im Kontrast zu der gradlinigen Architektur steht unser Griff der Serie Phoenix: mit seiner geschwungenen Form mildert er die scharfkantige Bauweise und bringt den Bezug zum Wasser ins Innere des Gebäudes.

Das ÄrztehausDas Ärztehaus
Das ÄrztehausDas Ärztehaus
Das ÄrztehausDas Ärztehaus
Das ÄrztehausDas Ärztehaus
Serie Phoenix

Serie Phoenix

Die Messing-Serie Phoenix überrascht mit einer Verschmelzung von runden, eckigen und geschwungenen Elementen, die sanft ineinander übergehen. Das Ergebnis des Zusammenspiels von Form und Material ist eine Serie, die sich gut in klassische wie moderne Einrichtungsstile einfügt.

Hotels und Beherbergungs-Einrichtung

Hotel Badenerhof/Kuranstalt Mariazellerhof

1805 erstand Kaiser Franz den damaligen Mariazellerhof in Baden bei Wien, um in ihm ein Wohltätigkeitshaus zu errichten. Durch die auf dem Gelände befindliche Thermalquelle bot sich die Errichtung eines Kurheims an. 2005 wurde das Gebäude der sozialen Stiftung renoviert und grösstenteils durch einen Neubau ersetzt. Heute ist sie Teil des Hotels Badener Hof – die Türen hier öffnen unsere Griffe der Serie Athinai. Durch die Verwendung von mattem Edelstahl am Griff setzt sich die Oberfläche vom verchromten Griffhals ab und unterstreicht die Kombination moderner Architektur mit antiken Strukturen.

Hotel Badenerhof/Kuranstalt MariazellerhofHotel Badenerhof/Kuranstalt Mariazellerhof
Hotel Badenerhof/Kuranstalt MariazellerhofHotel Badenerhof/Kuranstalt Mariazellerhof
Hotel Badenerhof/Kuranstalt MariazellerhofHotel Badenerhof/Kuranstalt Mariazellerhof

Serie Athinai

Die besondere Zigarrenform der Serie Athinai in Kombination mit verchromtem Messing und mattem Edelstahl macht sie zu einem einzigartigen Blickfang. Die Verwendung von ausschliesslich runden Elementen verleiht diesem Griff eine besondere Haptik.

Serie Athinai
endCache 05/23/37/7a/43/b8/page-content-68-23377a43b8623d494300b56ebb9da076.cache