Direkt zum Inhalt der Seite Direkt zur Hauptnavigation
 
 

Unternehmens-Leitbild und -Ziele

Unternehmens-Leitbild und -Ziele

Unternehmens-Leitbild

„Kreativität ist sinnvolles Denken gegen die Regel“ und – als Ergebnis: „Anders und besser als andere“. Diese Leitsätze prägen die HOPPE-Gruppe. Lesen Sie mehr über unser Unternehmens-Leitbild.

Ansehen
 

Unternehmens-Leitbild

Die HOPPE-Gruppe anerkennt, dass sie in sich ständig wandelnden Märkten den Anforderungen der freien Marktwirtschaft tagtäglich standhalten muss.

 

Auf der Grundlage der wertebasierten und sinnorientierten Unternehmensführung rangiert das Streben nach einer langfristig tragfähigen Vertrauensbasis mit Mitarbeitern, Kunden, Zulieferern und indirektem Umfeld vor der Wahrnehmung kurzfristiger Erfolge.

 

Sieben Werke in Europa und den USA und weltweite Vermarktung bilden die Basis der Überlebensfähigkeit, deren Elemente

 

Liquidität, Rentabilität, Flexibilität, Innovation, Absatzsicherung und Gewinnerzielung

 

unter der Bedingung der

 

sozialen Akzeptabilität

verwirklicht werden.

 

Die HOPPE-Gruppe besteht aus eigenständigen, mittelständischen Unternehmungen, deren Betriebsgrößen unmittelbaren Mitarbeiterkontakt und einfache, überschaubare Prozesse ermöglichen.

 

Die permanente Umsetzung der als richtig erkannten Aussagen

 

  • „Informationen sind Rohstoff für Entscheidungen“,
  • „Fehler sind erlaubt, wenn man aus ihnen lernt“,
  • „Mitarbeiter lassen sich fordern, wenn sie einsehen, warum und wofür“ und
  • „Nur nützliche Leistung wird vom Kunden bezahlt“

 

soll die Gesamtqualität des Marktauftritts von HOPPE kontinuierlich steigern.

 

Unter Verzicht auf Diversifikation strebt HOPPE eine umfassende und führende Kompetenz im Beschlägebereich an.

 

Führung und Management der gesamten Gruppe geschehen – im entsprechenden Maßstab – nach den Grundsätzen des International Business, wobei jeder hindernde Bürokratismus vermieden werden soll. Der richtige Mittelweg zwischen zentraler Führung durch die Holding und dezentral wahrgenommener Bewegungsfreiheit der einzelnen Gesellschaften wird den Ressourcen-Einsatz optimieren und den Nutzen für alle Beteiligten maxi­mieren.

 

Folgende Leitsätze prägen in Verbindung mit der uneingeschränkten Entscheidungsbefugnis der Unternehmenseigentümer die HOPPE-Gruppe:

 

„Kreativität ist sinnvolles Denken gegen die Regel“
und – als Ergebnis:
„Anders und besser als andere.“

 

Unternehmens-Ziele

Die HOPPE-Gruppe will durch kundenorientierte Wertschöpfung mit Erfolg im Markt bestehen. Lesen Sie mehr über unsere Unternehmens-Ziele.

Ansehen
 

Unternehmens-Ziele

Die HOPPE-Gruppe will durch kundenorientierte Wertschöpfung mit Erfolg im Markt bestehen. Das Generalziel der gesteigerten Überlebensfähigkeit soll durch das Bekenntnis zu nützlicher Leistung und Wandlungsfreudigkeit, kombiniert mit der nötigen (Re-)Aktionsfähigkeit, erreicht werden. Dabei gilt für unsere Organisation: Der Marktprozess determiniert die internen Strukturen.­

 

Die – durch Technologieeinsatz humanisierten und durch branchenübersteigendes Wachstum gerne auch vermehrten – Arbeitsplätze sollen langfristig gesichert werden. Mitwissende, mitlernende und mitdenkende Mitarbeiter haben die Chance, daran aktiv mitzuwirken und mitzuverdienen.

 

Sozialfairträglichkeit und Umweltschonung sind Kriterien, die für das gesamte Unternehmen, seine Produkte und deren Herstellung verbindlich sind.

 

HOPPE will der Spezialist für funktionale und dekorative Beschlagsysteme sein.

 

Unter der Prämisse der Fairness gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Zulieferern und regionalem Umfeld wird der Grundsatz

 

„Rentabilität vor Umsatz“

 

verfolgt.

 

Entsprechend seiner Funktion trägt jeder einzelne Mitarbeiter Kostenverantwortung, eine Führungskraft darüber hinaus Ergebnisverantwortung.

 

Der Erfolg der HOPPE-Gruppe soll auf der Basis folgender unternehmenspolitischer Grundüberzeugungen langfristig sichergestellt werden:

  1. Personal-Politik
    1. Kernsätze:
      Grundlage ist das Bestreben, ein faires Verhältnis von Leistung und Gegenleistung zu realisieren. Die „schöpferische Zerstörung“ veralteter Gewohnheiten ist wichtiger als die Pflege überkommener Denk-Besitzstände. Sach-, Sozial- und Kommunikations-Kompetenz sind gleichermaßen gefragt.
  2. Qualitäts-Politik
    1. Kernsatz:
      Angestrebt wird die kontinuierliche Verbesserung des Gesamt-Marktauftritts („Begegnungs-Qualität“).
  3. Vermarktungs-Politik
    1. Kernsatz:
      Marketing ist für HOPPE die praktizierte Erkenntnis, dass erhöhter Kundennutzen die eigene Überlebensfähigkeit langfristig am nachhaltigsten sichert.
  4. Logistik-Politik
    1. Kernsatz:
      HOPPE versteht Logistik als integriertes Konzept der marktorientierten Unternehmensführung mit dem Ziel, die gesamte Wertschöpfungskette, einschließlich vor- und nachgelagerter Wertschöpfungspartner, ganzheitlich und nutzenorientiert zu strukturieren.
  5. Umwelt-Politik
    1. Kernsatz:
      Die ökonomisch-ökologische Forderung an das Unternehmen lautet, defi­nierte Ziele mit geringstmöglichem Aufwand unter bestmöglicher Nutzung der eingesetzten Mittel zu erreichen.
  6. Kommunikations-Politik
    1. Kernsatz:
      Kommunikation bei HOPPE soll geprägt sein von Klarheit, Präzision, Zeitnähe, Angstfreiheit, Ehrlichkeit und Offenheit.

Diese Grundüberzeugungen sind im kundenorientierten Wertschöpfungsprozess vielfach miteinander vernetzt und werden einen optimalen Nutzen nur im Verbund miteinander erbringen.