Direkt zum Inhalt der Seite Direkt zur Hauptnavigation
 
 

TBT / SecuTBT®

Die abschließbaren Fenstergriffe mit TBT-Funktion von HOPPE

Die abschließbaren Fenstergriffe mit TBT-Funktion

Abschließbare TBT-Fenstergriffe (Tilt Before Turn = Kippen vor Drehen) werden immer öfter in öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Kliniken oder Seniorenheimen eingesetzt, um unbefugtes Öffnen von innen zu erschweren.

 

Die TBT-Technik ermöglicht dabei eine Verriegelung des Griffes in der Kippstellung (90°-Position) mit einem Schlüssel. Ein Weiterdrehen des Griffes in die Öffnungsstellung (180°-Position) ist nur nach erneutem Entriegeln möglich.

 

Grafik TBT-Funktion
Wichtig: Die TBT-Funktion ist nur dann gewährleistet, wenn ein dafür vorgesehener Dreh/Kipp-Beschlag eingesetzt wird.   Bei jedem TBT-Fenstergriff ist ein Aufkleber beigelegt, der die TBT-Funktion einfach erklärt.

 

 

HOPPE-Fenstergriffe mit TBT-Funktion

Die TBT-Fenstergriffe von HOPPE werden in den Versionen TBT1 und SecuTBT® hergestellt. Wie sich diese technisch unterscheiden, wird nachfolgend beschrieben:

 

Fenstergriffe mit TBT1

Die TBT1-Modelle sind mit einem Freilauf zwischen Verschluss- und Kippstellung (eine Entriegelung des Schließzylinders ist nicht notwendig) ausgestattet, sodass eine Lüftungsbedienung ermöglicht wird. Am Anschlag der 90°-Kippstellung befindet sich ein Sperrmechanismus. Das Weiterschalten in die 180°-Drehstellung ist nur nach der Entriegelung des Schließzylinders möglich.

 

 

Fenstergriffe mit SecuTBT®

Die SecuTBT®-Funktion von HOPPE ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen TBT-Technik. Sie sorgt für noch mehr Sicherheit und Komfort am Fenster:

 

In der Verschlussstellung (0°-Position) lässt sich ein HOPPE-Fenstergriff mit SecuTBT®-Funktion durch einen Schlüssel verriegeln und hat damit eine zusätzliche, auch einbruchhemmende Sicherungsfunktion. Nur durch Entriegelung (Drehen des Schlüssels) kann der Griff in die Kippstellung (90°-Position) gebracht werden.

 

Wenn der Fenstergriff in die Kippstellung gedreht wurde, wird er – anders als bei der herkömmlichen TBT-Technik – automatisch in dieser 90°-Position verriegelt, also einfach und komfortabel, ohne dass der Schlüssel betätigt werden muss! Das Zurückdrehen in die Verschlussstellung ist ebenfalls ohne Entriegelung möglich.

 

Um den Fenstergriff von der Kipp- in die Öffnungsstellung (180°-Position) bringen zu können, ist eine „Zweihand-Bedienung“ erforderlich: Nur durch gleichzeitiges Drehen des Schlüssels und des Griffs wird die Verriegelung aufgehoben und der Fenstergriff kann in die Öffnungsstellung gedreht werden. Dadurch ist der Fenstergriff gegen unbefugtes oder unbedachtes Drehen in die Öffnungsstellung geschützt.

 

Ist der HOPPE-SecuTBT®-Fenstergriff in der Öffnungsstellung und soll wieder zurück in die Kippstellung gebracht werden, ist das ohne Entriegelung möglich. In der Kippstellung kommt erneut die automatische Schließtechnik zum Einsatz, die den Griff ohne Betätigung des Schlüssels sicher verriegelt. Von hier aus kann er zwar weiter in die Verschlussstellung gedreht werden, jedoch nicht mehr zurück in die Öffnungsstellung. Das geht nur durch die erwähnte Zweihand-Bedienung zur Entriegelung.

 

Zusammengefasst: Höhere Sicherungsfunktion wo nötig, einfachere und komfortablere Handhabung wo möglich – Vorteile, die auch bei der Ausstattung öffentlicher Gebäude eine wichtige Rolle spielen.

 

 

Europäisches Patent EP 1 357 243
SecuTBT®-Funktion