Direkt zum Inhalt der Seite Direkt zur Hauptnavigation
 
 

DIN EN 13126-3, DIN 18267 und RAL-GZ 607/9

Die DIN EN 13126-3 für Fenstergriffe – www.hoppe.com

Die DIN EN 13126-3 für Fenstergriffe

Die Europäische Norm DIN EN 13126 besteht aus 19 Teilen. Sie befasst sich mit Beschlägen für Fenster und Fenstertüren. Teil 3 dieser Normenreihe wurde komplett überarbeitet (Ausgabe Februar 2012). Er definiert über einen 9-stelligen Klassifizierungsschlüssel Anforderungen und Prüfverfahren für Betätigungsgriffe, insbesondere für Drehkipp-, Kippdreh und Drehbeschläge.

 

An erster Stelle des Klassifizierungsschlüssels wurden, unter Berücksichtigung unterschiedlicher Qualitätsniveaus in Europa, zwei Gebrauchs-Kategorien für Betätigungsgriffe eingeführt, wobei die höherwertige Klasse 2 die bekannten und bewährten Produkteigenschaften bisheriger RAL-Fenstergriffe widerspiegelt. Daneben definiert er an siebter Stelle 3 Klassen für die Schutzwirkung abschließbarer Fenstergriffe. Sie wurden passend zu den Anforderungen der Europäischen Norm für Einbruchhemmung DIN EN 1627 gestaltet.

 

An die Maße der Fenstergriffe stellt die Europäische Norm keine Anforderungen. Diese sind in der DIN 18267 festgelegt (z. B. Vierkantstift □ 7 mm, Stichmaß der Verschraubung 43 mm).

 

Die überarbeitete DIN EN 13126-3 bildet auch die Grundlage für die neugefasste Güte-Richtlinie RAL-GZ 607/9 (Ausgabe September 2012). Als Mindestanforderung müssen Fenstergriffe der Klasse 2 in der Gebrauchs-Kategorie und abschließbare Fenstergriffe der Klasse 2 oder 3 der Schutzwirkung entsprechen. Daneben nimmt die RAL-GZ 607/9 folgende Unterteilung vor:

 

 

  • RAL
    Fenstergriffe mit RAL-fähiger Rastung, mind. 10.000 Drehkippzyklen, mind. 48 h Korrosionsbeständigkeit im Salzsprühnebeltest.

 

RAL – Mindestanforderungen nach DIN EN 13126-3: 

 

Gebrauchs-Kategorie 2
Dauerfunktionstüchtigkeit 3/180
Masse -
Feuerbeständigkeit 0
Gebrauchssicherheit 1
Korrosionsbeständigkeit 2
Schutzwirkung 0/0
Anwendung C1
Prüfgröße -

 

 

 

 

  • RAL100
    abschließbarer oder riegelbarer Fenstergriff mit RAL-fähiger Rastung, min. 10.000 Drehkippzyklen, mind. 48 h Korrosionsbeständigkeit im Salzsprühnebeltest, 100 Nm Widerstand gegen Abdrehen und Abreißen, Riegelmechanismus oder Schließmechanismus mit mind. 100 möglichen Schließvariationen.

 

RAL100 – Mindestklassifizierung nach DIN EN 13126-3: 

 

Gebrauchs-Kategorie 2 2
Dauerfunktionstüchtigkeit 3/180 3/180
Masse - -
Feuerbeständigkeit 0 0
Gebrauchssicherheit 1 1
Korrosionsbeständigkeit 2 2
Schutzwirkung 2/1 * 2/3 **
Anwendung C1 C1
Prüfgröße - -

* Riegelmechanismus
** Schließmechanismus

 

 

 

 

  • RAL200
    abschließbarer oder riegelbarer Fenstergriff mit RAL-fähiger Rastung, min. 10.000 Drehkippzyklen, mind. 48 h Korrosionsbeständigkeit im Salzsprühnebeltest, 200 Nm Widerstand gegen Abdrehen und Abreißen, Riegelmechanismus oder Schließmechanismus mit mind. 100 möglichen Schließvariationen.

 

RAL200 – Mindestklassifizierung nach DIN EN 13126-3:

 

Gebrauchs-Kategorie 2 2
Dauerfunktionstüchtigkeit 3/180 3/180
Masse - -
Feuerbeständigkeit 0 0
Gebrauchssicherheit 1 1
Korrosionsbeständigkeit 2 2
Schutzwirkung 3/1 * 3/3 **
Anwendung C1 C1
Prüfgröße - -

* Riegelmechanismus
** Schließmechanismus

 

 

 

Voraussetzung zur Erlangung des RAL-Gütezeichens ist neben der Erfüllung festgelegter Mindest-Anforderungen nach DIN EN 13126-3 die ständige Eigen- und Fremd-Überwachung durch ein anerkanntes Prüfinstitut. Dadurch wird ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau der Produkte sichergestellt. Erläuterungen zum Klassifizierungsschlüssel der DIN EN 13126-3 finden Sie hier.

 

 

HOPPE-Fenstergriffe mit RAL

Die HOPPE-Fenstergriffe auf Basis der Rosetten U10, U26, U34 sowie der Secustik®-Rosetten US10, US945, US952, US956 sind geprüft nach DIN EN 13126-3, entsprechen den Maßen der DIN 18267 und erfüllen die Güte- und Prüfbestimmungen der RAL-GZ 607/9.

 

 

HOPPE-Fenstergriffe mit RAL100

Die abschließbaren Fenstergriffe Secu100® und Secu100® + Secustik® entsprechen den Maßen der DIN 18267 und sind geeignet zur Verwendung in einbruchhemmenden Fenstern der Widerstandsklassen RC1 bis RC6 der DIN EN 1627 und erfüllen die Güte- und Prüfbestimmungen der RAL-GZ 607/9.

 

 

HOPPE-Fenstergriffe mit RAL200

Die abschließbaren Fenstergriffe Secu200® auf Basis der Rosetten U52Z, U945Z, U11Z, entsprechen den Maßen der DIN 18267, sind geeignet zur Verwendung in einbruchhemmenden Fenstern der Widerstandsklassen RC1 bis RC6 der DIN EN 1627 und erfüllen die Güte- und Prüfbestimmungen der RAL-GZ 607/9.

 

 

HOPPE Produkt-Attribut "Gebrauchs-Kategorie 2 DIN EN 13126-3"

Prüfzeichen RAL